Liebe Leserinnen und Leser,

wir begrüßen Sie zu unserem Newsletter für den Juli 2009!


Liegt Ihnen ein bestimmtes Thema am Herzen, über das Sie hier gerne mehr erfahren würden? Oder haben Sie Anmerkungen oder weitere Informationen zu unseren Themen? Dann schicken Sie uns gerne Ihre Vorschläge oder diskutieren Sie in unserem Forum mit. Wir freuen uns!

Schöne Grüße
Ihr Naturheilkunde-News-Team

Kurzmeldungen:
Mit Kraft länger leben +++ Darmbakterien helfen gegen Erkältung +++ Arzneipflanzen nicht selbst pflücken! +++ Hibiskus-Tee senkt Bluthochdruck +++ Polypen auf Bakterienjagdt

Mit Kraft länger leben

Wer seine Muskeln stärkt, erhöht seine Lebenserwartung. Eine schwache Muskulatur erhöht die Sterblichkeit um 50 Prozent. Das ergab eine internationale Studie, in der fast 19 Jahre lang die Muskulatur von über 8000 Männern zwischen 20 und 80 Jahren analysiert wurde. Selbst übergewichtige Menschen leben länger, wenn sie trainierte Muskeln haben. Dieser Effekt erhöht sich noch mit Kreislauf-Fitness: So können Herz- und Gefäßerkrankungen vermieden werden. Neben Herz-Kreislauf-Übungen sollte zum Fitnessprogramm auch Muskeltraining gehören, empfehlen deutsche Ärzte. Sie sind sich sicher, dass die Ergebnisse der Studie auch für Frauen gelten.


Darmbakterien helfen gegen Erkältungen

Präparate mit lebenden Darmbakterien – sogenannte Probiotika – helfen nicht nur bei Magen-Darm-Beschwerden, sondern senken möglicherweise auch das Erkältungsrisiko. Dies berichten Forscher der Universität Mailand in dem Fachblatt Journal of Clinical Gastroenterology. Mehrere Hundert Studienteilnehmer hatten drei Winter lang verschiedene Präparate mit Milchsäure- und Bifidobakterien oder ein Scheinmedikament eingenommen. In der Gruppe, welche die Probiotika bekommen hatte, sank die Häufigkeit akuter Atemwegsinfektionen, Erkältungssymptome fielen leichter aus, und die durchschnittliche Erkrankungsdauer nahm ab.


Arzneipflanzen nicht selbst pflücken!

Heil- und Giftpflanzen sehen sich bisweilen zum Verwechseln ähnlich. Daher bedarf es guter botanischer Kenntnisse, um den harntreibenden Ackerschachtelhalm vom giftigen Sumpfschachtelhalm zu unterscheiden. Erst im April starb ein Rentner nach dem Verzehr von Blättern der Herbstzeitlose, die er für Bärlauch gehalten hatte. Andere Arten wie Schlüsselblume oder Arnika stehen unter Naturschutz. In der Apotheke bekommen Sie Kräuter mit kontrollierter Qualität und konstantem Wirkstoffgehalt.


Hibiskus-Tee senkt Bluthochdruck

Auf eine bisher unbekannte blutdrucksenkende Wirkung von Hibiskus-Tee stieß die Arbeitsgruppe von Kardiologin Dr. Diane McKay von der Tufts-Universität Boston. Die Wissenschaftler teilten 65 Patienten mit hohem Blutdruck in zwei Gruppen. Die eine trank sechs Wochen lang täglich drei Tassen frisch aufgebrühten Hibiskus-Tee, die andere bekam lediglich einen Placebo-Aufguss zu trinken. In der Gruppe der regelmäßigen Teekonsumenten sanken die systolischen Blutdruckwerte um durchschnittlich 7,2 mmHg, das Getränk ohne Wirkstoff ließ diese Werte nur um 1,3 mmHg sinken.


Polypen auf Bakterienjagd

Ein zartes Nesseltier könnte helfen, neue Waffen zu entwickeln gegen Bakterien, die auf Antibiotika nicht mehr ansprechen. In der äußeren Hülle des Süßwasserpolypen Hydra vulgaris haben Kieler Forscher den Eiweißstoff Hydramacin-1 entdeckt. Wie das Team um Professor Joachim Grötzinger im Journal of Biological Chemistry berichtet, wirkt die Substanz antibakteriell, indem sie sich an die Zelloberfläche heftet und die Bakterien miteinander verklumpen lässt. Schon in geringer Konzentration tötete sie im Labor zahlreiche Erreger ab.

Neue Artikel aus der Naturmedizin, Juni/Juli 2009

Folat für Wachstum und Psyche

Der Name Folat ist von “folium” abgeleitet und das heißt “Blatt”. Früher wurde Folat auch als Vitamin B9 bezeichnet. Das wasserlösliche Vitamin steckt hauptsächlich in grünem Blattgemüse wie Salaten, Spinat und Mangold – seltener in Obst.
Folat ist extrem empfindlich: Schon 50 Prozent gehen bei einer Lagerzeit von 3 Tagen verloren. Und 90 Prozent werden durch 2-minütiges Kochen zerstört.
Lesen Sie mehr...


Traumatherapie EMDR – ein Lösungsweg für Allergiker

EMDR ist die Abkürzung von “Eye Movement Desensitisation and Reprocessing”. Entwickelt wurde das Verfahren in den 1980er Jahren von der amerikanischen Psychologin Francine Shapiro. Sie entdeckte bei einem Spaziergang zufällig, wie traurige Gedanken, die sie gerade in ihrem Kopf hatte, beim wiederholten Hin- und Herblicken von rechts nach links immer leichter wurden und sich auflösten.
Lesen Sie mehr...


Heilen mit Schlick und Schlamm

Das Schwein suhlt sich im Schlamm, um sich abzukühlen und lästige Parasiten loszuwerden. Der Elefant schützt sich durch eine dicke Schlammschicht vor Sonnenbrand und Insekten. Der Spatz badet im Sand, um mit den feinen Körnern Milben aus den Federn zu entfernen.
Doch nicht nur Tiere nutzen “Schmutz”. Moor, Schlamm (Fango) und Schlick besitzen als Bäder oder Packungen auch in der Körper- und Gesundheitspflege des Menschen eine lange Tradition.
Lesen Sie mehr...

Rezepte - Fruchtig, frisch, vitaminreich

Für die heißen Tage eignet sich ein kühler Smoothie mit vielen frischen Früchten und damit auch vielen Vitaminen besonders gut. Ein Frucht-Smoothie ist einfach und schnell zubereitet und kann als flüssiges Frühstück, zum Brunch oder einfach für zwischendurch als Erfrischung dienen.


Smoothie Erdbeer-Mango für 1 Person

100g Erdbeeren
½ kleine Mango
4 EL fettarmer Naturjoghurt
3 Tr. Vanillearoma
200 ml fettarme Milch
6 Eiswürfel

Die Mango schälen und eine Mangospalte zur Dekoration aufheben, den Rest würfeln. Eine Erdbeere mit Grün ebenfalls zur Seite legen, die restlichen Erdbeeren vom Grün befreien. Dann die klein geschnittenen Mangostückchen und die entgrünten Erdbeeren zusammen mit dem Joghurt, dem Vanillearoma und der Milch in einen Mixer geben oder mit dem Pürierstab pürieren. Für mehr Sättigung kann auch noch eine Banane hinzugegeben werden. Dann in ein Glas geben und Eiswürfel hinzutun. Fehlt nur noch die Dekoration und der Smoothie ist servierfertig.


Waldfrucht-Smoothie für 4 Personen
100g Johannisbeeren
100g Himbeeren
100g Heidelbeeren
Saft einer frisch gepressten Orange
3 kl. Portionen Joghurt-Waldfrucht-Eis
Evtl. 4 Johannisbeerrispen zum Verzieren

Die Beeren kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Die Beeren pürieren. Orangensaft einrühren, dann das Eis in Stücke schneiden und zum Fruchtpüree geben. Alles zusammen nochmals mixen. Die Johannesbeerrispen dazulegen und servieren.

Was ist gesund und trotzdem ansteckend? - Lachen!

Kommt ein Mann im weißen Kittel ins Krankenzimmer und fragt den Patienten: „Wie groß sind sie denn?“ Patient: „1 Meter 80, Herr Doktor.“ Mann: „Ich bin nicht der Doktor, ich bin der Schreiner.“  


"Herr Doktor, können sie mir helfen? Meine Hände zittern ständig!" - "Trinken sie viel?" - "Nein, das meiste verschütte ich!"


Weshalb tragen Chirurgen einen Mundschutz beim Operieren? - Damit sie das Messer nicht ablecken!

Über diesen Service

Wichtiger Hinweis

Die von uns angebotenen Informationen ersetzen keine Beratung durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker. Unsere Artikel sind journalistische Texte und wir informieren zu aktuellen Themen, nehmen Stellung und tauschen Erfahrungen aus.

Sie erhalten diesen Newsletter,

weil Sie sich bei unserem Newsletter-Service angemeldet haben. Falls Sie sich nicht persönlich angemeldet haben, wurde möglicherweise Ihre E-Mail-Adresse von Dritten verwendet. Wir raten Ihnen, mit Ihren Daten vorsichtig umzugehen. Wenn Sie von diesem Angebot keinen Gebrauch mehr machen und den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie hier: Newsletter abbestellen

Newsletter weiterempfehlen

Sie haben Freunde, Bekannte, Familie, die sich für Naturheilkunde interessieren? Dann klicken Sie hier und empfehlen Sie unseren Service weiter: Newsletter weiterempfehlen

Impressum

Anbieter
Die Internetseite Naturheilkunde-News.de ist ein Service der
GutGuenstigVersichert Versicherungs- und Finanzvermittlungs GmbH

Hausanschrift:
Eisenbahnstr. 12
66117 Saarbrücken

Postanschrift:
Postfach 10 12 33
66012 Saarbrücken
Telefon: (0681) 9 54 56-0
Telefax: (0681) 9 54 56-99
eMail: info@gutguenstigversichert.de

Handelsregister:
Registergericht: Amtsgericht Saarbrücken
Registernummer: HR 13224

Die Gesellschaft hält keine unmittelbaren oder mittelbaren Beteiligungen von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen. Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbaren oder unmittelbaren Beteiligungen von mehr als 10% der Stimmrechte oder des Kapitals der Gesellschaft.

Das Unternehmen ist als Versicherungsmakler tätig.

Steuernummer:
04010910310

Von AVG überprüft - www.avg.de
Version: 8.5.387 / Virendatenbank: 270.13.31/2265 - Ausgabedatum: 07/27/09 17:59:00