Forum

Sie sind nicht angemeldet: Bitte anmelden oder registrieren

Hund auf Reisen ----Pflanzliche Lösung für Reisekrankheit?

Erstellt am 20th September 2007 @ 16:06
Zeige die Einträge 1 bis 15 von 16

Abonniere dieses Thema

Antwort hinzufügen Seiten: 1 2 Nächste »

Hallo.

Ich wollte mal Fragen, ob jemand Erfahrungen mit pflanzlichen Beruhigungsmitteln hat.

Der Hintergrund ist, das ich mit meinem Beagle in den Urlaub fahren will. Allerdings verträgt der kleine die Tabletten vom Tierarzt nicht immer besonders, weshalb ich mal was natürliches Probieren wollte.

Warte auf eure Erfahrungen und Hinweise

Frage einmal bei deinem Tierarzt nach, ob er Pillen auf Baldrianbasis zur verfügung hat. Hunde und Menschen reagieren auf Pflanzliche Mitel ähnlich wie ein Mensch. Alternativ versuche es mit einem Milden Teeaufguß, aber dann hängt es davon ab wie der Hund den Geschmack empfindet.

Ich muß sagen, das der Tip von meinem Hundezüchter gut gewirkt hat.

Der war der Meinung, man sollte mit dem Tier vor der Reise ausgiebig spielen und rumtoben, damit er seine Energie dort verausgab.
Wenn man das dann mit dem Baldrian verbindet, sollte es eine ruhige Fahrt werden.

Lieber würd ich nochmal mit dem Tierarzt sprechen. Sicher findet man zusammen eine gute Lösung die wirkt

Hello, Tierfreund.

Es ist zu schön, Leute zu treffen die bei ihrem Tier nicht gleich zum Pharma-Hammer greifen um zu bekommen was sie wollen.
Was bei meiner Katze gut wirkt auf Tour ist eine art Aromatherapie.
Man gewöhnt das Tier an einen Geruch, den es von einem sicheren und stressfreien Ort her kennt, und überträg diesen Geruch bei einer Reise auf die Transportbox. Der gewohnte Geruch wirkt auf manche Tiere sehr gut und sehr Beruhigend.

Vielen Dank für die antworten. Werd mich wohl nochmal mit meinem Tierarzt sprechen und die Punkte erwänen die mir hier genannt wurden.

Nochmal Danke für die schnellen und klasse Antworten 😉

Naja, von Magnetfeldtherapie halt ich persönlich eher für Geldmacherei. Aberr Danke für den Vorschlag

Gibt es nicht die Möglichkeit deinen Hund die Reise komplett zu ersparen, wenn du auf Reisen gehst?

Nein, das ist das große Problem da mein kleiner sehr auf mich fixiert ist.
Werd aber auf jeden Fall mal noch einmal mi meinem Tierarzt reden, um eine Lösung zu finden

Hab jetzt eine Frage, und zwar wie sitzt der Hund im Wagen?

Auf dem Rücksitz, dem Kofferraum eines Kombis oder auf dem Beifahrersitz?
Und wenn er auf der Rücksizbank ist, lieg er dort allein?

Mein Hund hat so ein Halegeschirr für die Rücksitzbank, und eine Transportbox für meinen Kobi, und bei beiden Varianten gibt es probleme.
Wenn er auf der Rücksitzbank liegt, dann eigendlich immer alleine.

Versuche dann einmal, das du bei deinem Hund auf der Rücksitzbank bist wärend der Fahrt. Das sollte dein Tier beruhigen 😉

Das hat Funktioniert, Sascha !!!!!

Meine Frau hat den Wage gefahren, und ich war bei meinem kleinen…..und es gab keinen mucks, bis auf einmal ein leises Winseln. Das war echt ein Erlebniss ^^

Dacht ich mir.

Den Tip hab ich von meinem Hundezüchter. Manchmal muß man eben nur Leute frage die sich mit sowas auskennen

Antwort hinzufügen Seiten: 1 2 Nächste »


Fuelled by RS Discuss 0.5.2

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Impressum
Nutzungsbedingungen