Forum

Sie sind nicht angemeldet: Bitte anmelden oder registrieren

Laktoseintolleranz

Erstellt am 31st August 2007 @ 13:25
Zeige die Einträge 1 bis 15 von 17

Abonniere dieses Thema

Antwort hinzufügen Seiten: 1 2 Nächste »

hallo leute,

ich bin absoluter Käse-Kuchen-Fan, aber habe eine Laktoseallergie!Trotzdem werde ich regelmäßig auf Geburtstagsfeiern schwach, wenn ich Käsekuchen sehe. Die Folgen sind tagelanger Durchfall!!
Wer kann mir helfen?
Gibt es ein Rezept wie ich in Zukunft diese Art von Kuchen essen kann ohne tagelang in regelmäßigen Abständen die Toilette aufzusuchen?
Bin auch dankbar für Tipps bzgl. anderer Lebensmittel, da diese Unverträglichkeit erst seit etwa einem Jahr bei mir aufgefallen ist. Vorher hatte ich mit solchen Lebensmittel nie Probleme!
Wie gesagt; ich bin Leidenschaftlicher Esser und will mich eigentlich nicht einschränken müssen was dies betrifft.
Mich würde auch interessieren wie es euch damit geht und wie Ihr damit umgeht. Mir fällt es immer noch unglaublich schwer.

Hallo Ralf, wie alt bist Du denn, wenn ich fragen darf? Häufig ist es ja so, daß man mit Anfang 30 eine Laktoseintoleranz entwickelt. Das ist ganz natürlich.

Bei Milch gibt es doch diese laktosereduzierte Variante. Gibt es so etwas nicht auch bei anderen Milchprodukten?
Es sollt doch moglich sein aus dieser Milch einen Quark oder Käse herzustellen.

Worauf mus man eigendlich so beim Einkaufen genau achten?

In den meisen Inhaltsangaben steht immer alles so verschlüsselt, das ich nicht mal wüste worauf ich achten sollte

hallo leute,

vielen dank für die Hilfe!
ich bin erst 26, und werd am Sonntag 27 J.
Hab auch die ganzen laktosereduzierten Sachen versucht, aber nutzen tut´s nicht.
Mein Arzt sagte, dass ich mich von Milchprodukten ganz verabschieden soll, da meine Unverträglichkeit sehr stark ausgeprägt ist.
Ich wollte auch mal zum Heilpraktiker, aber das ist mir alles zu teuer.
Hat jemand von euch schon mal diesbzgl. Erfahrungen gesammelt, kann mir da ein Heilpraktiker helfen?
Die Variante von dem Koch (Sammi) werd ich mal noch versuchen, aber ich denke nicht, dass ich darauf nicht wieder reagiere! Aber versuchen werd ich es! Danke für den Tipp!

Sag euch mal bescheid wie es ausgegangen ist. Nächste Woche hab ich Urlaub und dann werd ich mal ein bißchen backen!

bis dahin. euer Ralf

Hallo Ralf,

mein Mann hat das gleiche Problem wie du. Die Idee mit dem Heilpraktiker ist sehr gut, mein Mann geht deswegen auch zu einem Heilpraktiker und langsam kann er auch Milchprodukte in kleineren Mengen verzehren. Mein Mann hat glücklicherweise eine Heilpraktikerversicherung abgeschlossen, was die Kosten beim Heilpraktiker deutlich reduziert. Schau doch einfach mal unter folgendem Link nach: http://www.gutguenstigversichert.de

Gruß Tasha

Und auf welchem Wege konnte der Heilpraktiker deinem Mann helfen?

Das Ergebniss kennen wir ja, nur wär es doch gut zu wissen, um den Heilpraktiker vor Ort vielleicht einen Hinweiß zu geben.

Hallo Ralf,
ich weiß jetzt nicht wie stark deine laktoseintolleranz ist, aber probiers doch mal mit nem Low-Carb-Käsekuchen. Der beinhalteet glaub ich nichtsoviel Laktose.

http://www.bambamscorner.com/rezepte/lckaesekuchen.html

Aber ob der mit so wenig Laktose dann auch wie richtiger Käsekuchen schmeckt, weiß ich nicht 😉

grüße
Phar

Hallo Sabrina,

welche Behandlungsmethoden der Heilpraktiker meines Mannes angewandt hat, kann ich dir nicht sagen, da ich nicht dabei war. Sollte dein Heilpraktiker jedoch erst Hinweise brauchen um dich zu behandlen, würde ich dir den Tip geben, deinen Heilpraktiker zu wechseln.

Gruß Tasha.

hallo tasha,

hab mir mal die Internetadresse angeschaut. Sieht eigentlich gut aus, hab mir auch mal ein Angebot (Heilpraktikervers.) angefordert. Bin mal gespannt wie das jetzt weiter geht. Kosten tuts ja gar nicht so viel!
Aber erst mal abwarten!
Übrigens hab ich mal versucht zu backen mit laktosefreien Sachen. Hat eigentlich gut geklappt (das backen ), dannach kams aber wieder ziemlich dünn!!!!
Ich werde aber nicht aufgeben! Wenn das mit der Versicherung jetzt klappt werde ich mich mal bei so einem Heilpraktiker in Behandlung begeben.

Danke für all das Interesse und die Tips!

bis dahin,

Euer Ralf

Dafür ist ein Forum da, und ich bin sicher das sich die Leute hier auch weiterhin nach Ideen und Lösungen umsehen

Hej,

mir ist nochwas eingefallen. Habe gerade eben im Fernsehen wieder diese Werbung der laktose-freien Milch gesehen. \“Minus L\“ oder so ähnlich. Ist bestimmt dann auch was für Dich.. 😉

phar

Antwort hinzufügen Seiten: 1 2 Nächste »


Fuelled by RS Discuss 0.5.2

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Impressum
Nutzungsbedingungen