Ein gesunder Darm ist ein wichtiger Baustein für unser gesamtes Wohlbefinden. Der Darm ist vielen Einflüssen ausgesetzt, vor allem unserer Ernährung, allem, was wir zu uns nehmen. Jedwede Nahrung wird durch den Darm geschleust und dort in seine Bestandteile zerlegt. Alles, was für den Körper wichtig ist, wird im Körper aufgenommen. Jedoch ernähren wir uns lange nicht so, dass unser Darm nur mal eben seine Arbeit tun muss und fertig. Weißmehlprodukte, tierisches Eiweiß, weißer Zucker oder chemische Zusatzstoffe sind Substanzen, die den Darm belasten oder sogar schädigen können. Zu wenige Ballaststoffe und zu geringe Mengen an Bitterstoffen machen den Darm träge. Die Nahrungsreste werden nur sehr langsam nach außen befördert. Es können Ablagerungen entstehen.

Der Darm ist eine wichtige Schaltstelle zwischen innen und außen
Um zu verhindert, dass sich daraus ernsthafte Krankheiten ergeben, und dass auch andere Organe wie die Leber oder die Nieren in Mitleidenschaft gezogen werden, ist es nicht selten sinnvoll, eine Darmreinigung vorzunehmen. Viele Helfer, die unser Immunsystem ausmachen, es unterstützen, sind im Darm angesiedelt. Der Darm hat, wenn man ihn als eine Fläche ausbreiten würde, die Größe eines Fußballfeldes. Wenn das Immunsystem an einer so wichtigen Stelle geschwächt ist, haben es Keime und Bakterien dort natürlich besonders einfach, den Körper zu schädigen oder Krankheiten auszulösen. Sogar Kinder sind davon schon betroffen. Zum Beispiel als Folge des Verzichts aufs Stillen und bei falscher Ernährung sowie der Gabe von Antibiotika. Achten Sie vor allem im Familienurlaub auf die richtige Ernährung für alle Familienmitglieder.

Schutzschleim kann zur Giftfalle werden
Im Darm befindet sich eine Schleimschicht, die eigentlich nach innen wirken soll, um gegen so manche Nahrungssünde immun zu sein. Durch ständige Fehlernährung wird diese Schicht immer dicker. Wichtige Nährstoffe können nicht mehr richtig aufgenommen werden. Nahrungsreste setzen sich fest und beim Zersetzungsprozess entstehen giftige Stoffe, die nicht abtransportiert werden. Letztendlich wird die Darmwand geschädigt, Parasiten können sich ausbreiten. Besonders bedenklich sind zu viele Milchprodukte und tierisches Eiweiß.

Viele chronische Krankheiten entstehen im Darm
Diese Selbstvergiftung, auch Toxämie genannt, führt zu vielen chronischen Krankheiten. Parasiten und Fäulnisbakterien geben giftige Stoffwechselprodukte ab, die dann über die Darmwände in den Körperkreislauf gelangen. Aber nicht nur unser Essen hat Einfluss auf unseren Körper, auch die Art und Weise, wie die Lebensmittel hergestellt werden, kann uns schaden. Auch wenn ein Lebensmittel vermeintlich gesund ist, kann der Salat z. B. von überdüngten und mit Pestiziden belasteten Böden stammen. Eine grundlegende Darmreinigung führt langfristig zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden, sogar der Geist wird entlastet und beflügelt.

Leave a Reply

Impressum
Nutzungsbedingungen