Viele Versicherte denken, nur Privatpatienten könnten in den Genuss einer Kostenübernahme von Heilpraktiker-Behandlungen kommen. Dies ist jedoch ein Irrtum, der die Kassenmitglieder Jahr für Jahr einiges an Geld kostet. Natürlich zahlt bei Weitem nicht jede gesetzliche Krankenkasse das, was der Heilpraktiker für seine Behandlung in Rechnung stellt. Doch so manche Krankenversicherung übernimmt zumindest einen Teil der Kosten.

Für viele Versicherte, die auf naturheilkundliche Methoden schwören, kann dies eine immense Kostenersparnis bedeuten. Behandlungen beim Heilpraktiker sind nicht gerade günstig, dafür, je nach Heilpraktiker und angewandtem Verfahren, jedoch durchaus sehr gesundheitsfördernd und krankheitslindernd.

Früher sahen die Krankenkassen diese Art von medizinischer Behandlung eher mit skeptischen Augen. Sie erstatteten generell keine Kosten. Nach und nach erkannten die Verantwortlichen jedoch, dass ein Besuch bei einem guten Heilpraktiker durchaus fördernd ist. Deshalb sind mittlerweile einige gesetzlichen Krankenkassen dazu übergegangen, einen Teil der Rechnungen, zu übernehmen. Vor allem im Bereich der Behandlung von Allergien wie Heuschnupfen sind naturheilkundliche Verfahren durchaus von Erfolg gekrönt. Dies spart den Krankenkassen dann oft die Kosten für teure Medikamente und die Behandlung von Folgeerkrankungen wie Asthma. Deshalb wird der Bereich Naturheilkunde wie der Bereich der Prävention von den Krankenkassen immer mehr auch finanziell unterstützt. Dennoch ist es empfehlenswert, den Leistungskatalog der eigenen Kasse genau zu studieren, ob die Behandlungskosten auch tatsächlich bezahlt werden. Egal, ob private Rentenversicherung oder Krankenversicherung. Achten Sie auf Ihre tatsächlichen Bedürfnisse. Nimmt man Heilpraktiker regelmäßig in Anspruch, lohnt sich vielleicht auch ein Kassenwechsel.

 

 

One Response to “Kostenübernahme von Behandlungen beim Heilpraktiker”

  1. on 15 Jun 2011 at 06:02Jürgen

    Kostenübernahme für Heilpraktiker – Was zahlen die Kassen wirklich?
    09. Juni 2011 by Andreas – Naturheilkunde News

    “Gesetzliche Krankenkassen übernehmen grundsätzlich keine Behandlung beim Heilpraktiker.”

    ___________________________________________

    Lieber Autor Andreas,
    man sollte schon ein wenig im Überblick behalten, was man da, angeblich selbst, so schreibt, insbesondere mit nur 5 Tagen Abstand!

Leave a Reply

Impressum
Nutzungsbedingungen