Er ist ein lästiges Übel, das viele Menschen über Jahre und Jahrzehnte begleitet: der Heuschnupfen. Bei manchen bringt er nur leichte Symptome mit sich, bei anderen Betroffenen werden die Atemwege regelrecht angegriffen, sodass starke Medikamente wie zum Beispiel Kortison zum Einsatz kommen müssen. Auch im Urlaub, egal ob in der Ferienwohnung auf Usedom, oder auf Balkonien, vermiest Heuschnupfen die Erholung. Mit den herkömmlichen Methoden der Schulmedizin ist an Heuschnupfen Erkrankten jedoch oftmals nicht wirklich geholfen. Zwar verschwinden die Symptome, aber die Ursache selbst bleibt weiterhin bestehen, und macht den Betroffenen Jahr für Jahr zu schaffen.

Eine Methode, den Heuschnupfen mit Naturheilkunde zu lindern, wird jedoch vermehrt auch von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt, die Akupunktur. Mittels der Stimulierung der Meridiane durch Akupunkturnadeln oder durch andere stimulierende Materialien wie Elektroakupunktur ist es möglich, eine Verbesserung oder gar Heilung bei vom Heuschnupfen Geplagten zu erlangen. Lange Jahre wurde diese Methode eher belächelt, der nachhaltige Erfolg bestätigt jedoch mittlerweile die Wirksamkeit von Akupunktur bei Heuschnupfen.

Durchgeführt werden kann eine solche Behandlung bei einem dafür ausgebildeten Heilpraktiker oder einem Arzt der TCM, der Traditionellen chinesischen Medizin. Je nach Kassenzugehörigkeit übernimmt die Krankenversicherung einen Teil der Kosten. Wer jedoch aufgrund von Heuschnupfen gezwungen ist, regelmäßig Kortison und Asthmaspray zu nehmen, der wird auch als Selbstzahler diese Art von Behandlung bevorzugen.

Damit die Akupunktur auch tatsächlich hilft, sollte spätestens im Winter mit der Behandlung begonnen werden. Wenn die Allergie bereits ausbricht, muss bis zum Herbst und dem Ausklingen der Beschwerden gewartet werden, damit die Akupunktur auch etwas bringt. Mit dem rechtzeitigen Beginn und einem guten Akupunkteur ist jedoch vieles möglich, auch ein Ausbleiben der Symptome über mehrere Jahre hinweg.

 

2 Responses to “Heuschnupfen mit Naturheilkunde lindern”

  1. on 27 Feb 2012 at 12:22Tigerauge

    Allergiebehandlung mit Akupunktur war mir noch nicht so geläufig.

    Ich kenn vor allem eine regelmäßige Entgiftung/Ausleitung mit homöopathischen/pflanzlichen Mitteln um die Grundbalance im Immunsystem wieder herzustellen und im Winter fängt man dann zusätzlich mit einer homöopathischen Prävention an.

    Da gibt es auch wieder sehr viele Mittel, aber mit ein wenig probieren findet man das, auf das man am besten reagiert. Oder man lässt es sich beim Heilpraktiker austesten.

  2. on 13 Apr 2012 at 16:42Susi

    Hallo,
    ein super Mittel, das bei vielen Betroffenen schon hervorragend gewirkt hat, ist das Schwarzkümmelöl. Es harmonisiert das Immunsystem und kann so Beschwerden lindern oder beseitigen. Aber Vorsicht: Auf die richtige Qualität unbedingt achten!

    Viele Grüße
    Susi

Leave a Reply

Impressum
Nutzungsbedingungen