Noch ist Frühling und noch haben wir genug Zeit, um den angesammelten Winterspeck für die Sommergarderobe oder den Sommerurlaub abzubauen.

Neben den üblichen Diäten bietet sich für die gesunde Gewichtsreduktion auch eine Kur mit naturreinen Frischpflanzensäften aus Obst und Gemüse an.

Der Entwickler der Frischpflanzentherapie, der Apotheker Walther Schoenenberger, erkannte, dass gesundheitsfördernde Pflanzen ziemlich rasch nach der Ernte zu Saft verarbeitet werden sollten, um die darin enthaltenen aktiven Biostoffe möglichst gut zu konservieren. Der Saft wird schonend und nur kurz erhitzt und dann sogleich in Flaschen abgefüllt.

Sie können diese Säfte in Reformhäusern und Bioläden kaufen. Zu den Anbietern folgen in diesem Artikel noch weitere Informationen.

Diese Frischpflanzensäfte können als sanfte Medizin eingestuft werden, denn sie steigern die Immun- und Selbstheilungskraft unseres Körpers, regen Stoffwechselabläufe des Organismus an, können vor Krankheiten schützen und unser allgemeines Wohlbefinden steigern. Des Weiteren können rheumatische Beschwerden zurückgehen, das Nervenkostüm durch die Kur gestärkt und der Körper entsäuert werden.

Aufbau einer Frischpflanzensaft-Kur nach Schoenenberger

Für diese Kur werden vor allem Frischpflanzensäfte aus Artischocken, Kartoffeln und Brennnesseln empfohlen.

Der Artischockensaft ist verdauungsfördernd, steigert die Produktion des Gallensaftes und regt den Fettstoffwechsel in unserem Körper an. Außerdem soll Artischockensaft auch über eine antioxidative Wirkung verfügen.

Der Brennnesselsaft dagegen entschlackt den Organismus von Stoffwechselablagerungen und fördert die Entwässerung. Darüber hinaus empfehlen Ärzte und Heilpraktiker Brennnesselsaft bei rheumatischen Erkrankungen.

Der Kartoffelsaft ist basisch und neutralisiert daher überschüssige Magensäure, fördert die Entsäuerung des Bindegewebes und ebenfalls die Entschlackung.

Sie brauchen diese Säfte nicht selbst herzustellen, was auch bei Brennnessel- und Artischockensaft nicht so einfach wäre. Es gibt dieses von Schoenenberger entwickelte Kurkonzept in Bioläden und Reformhäusern zu kaufen, aber auch in einigen Onlineshops.

In einem solchen 10-Tage-Kur-Paket sind die Wirkstoffe der drei wichtigen Säfte enthalten und darüber hinaus noch weitere Wirkstoffe wie Apfelsaft, Bananenmus, Karottensaft sowie Topinambur-Konzentrat. Eine 10-Tage-Kur-Packung kostet ungefähr 50 Euro.

Sie finden diese Kur online unter anderem auf medpex.de, amazon.de  oder kraeuterhaus-klocke.de. Das sind noch längst nicht alle Online-Anbieter. Sie können auch nach weiteren unter dem Begriff „Schoenenberger Schlankheits-Kur“ googeln.

Wenn Sie lieber reine Säfte zu sich nehmen möchten, dann gibt es im Handel (z. B. bei apo-rot.de) auch die entsprechenden Säfte in Flaschen abgefüllt.

Wenn Sie eine solche Kur machen – sie bietet sich auch für den Herbst an -, dann sollten Sie sich viel bewegen und Ihre Ernährung auf diese Kur ausrichten. Das heißt, Sie sollten in den 10 Tagen energie- und fettarme sowie ballaststoffreiche Kost, die reich an komplexen Kohlehydraten ist, zu sich nehmen und auf Fleisch verzichten. Mit dieser Ernährungsweise bleibt Ihr Darm aktiv und Sie bekommen keinen Heißhunger, weil Blutzuckerspitzen vermieden werden.

Das Essen während der zehntägigen Kur sollte hauptsächlich folgende Nahrungsmittel enthalten: Vollkornbrot, Vollkornflakes, Haferflocken, Naturreis, Soja, Milchprodukte, Nüsse und Saaten, Eier, Blattgemüse, Möhren, Tomaten, Paprika, Zwiebeln, fast alle Obstsorten, Tee, Kaffee und auch mal Schokolade, die aber einen hohen Kakaoanteil (mind. 70 %) aufweisen sollte. Alle hellen Mehlprodukte, Süßigkeiten sowie andere Produkte mit einem hohen Zuckeranteil sollten Sie in dieser Zeit vom Speiseplan streichen.

Wenn Sie während der Kur Ihre Ernährungsgewohnheiten sogar dauerhaft zum Positiven ändern können und sich weiterhin vollwertig und zuckerarm ernähren, haben Sie einen großen Erfolg für Ihre Gesundheit erzielt.

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen