Wer sein Gesicht und seinen Körper schonend und hautfreundlich reinigen will, der sollte auf handgemachte Naturseifen zurückgreifen. Denn diese bestehen aus pflanzlichen und naturbelassenen Inhaltsstoffen und enthalten Glycerin als hautpflegende Substanz. Dagegen wird dieser Stoff bei der industriellen Seifenproduktion von den Fettsäuren getrennt.

Beim schonenden Kaltsiedeverfahren werden nur pflanzliche Zutaten aus ökologisch kontrolliertem Anbau verwendet, die entweder im regionalen Umfeld erzeugt wurden oder aus fairem internationalen Handel stammen. Das heißt auch, dass keine Tiere oder Tierbestandteile wie Kadaver, Häute oder Tierfette bei der Produktion von Naturseifen verwendet werden. Um der Naturseife Farbe zu verleihen, setzt man Lebensmittel- und Pflanzenfarben ein.

Naturseifen haben noch weitere Vorzüge: Es werden keine Weichmacher sowie chemischen Konservierungsstoffe eingesetzt. Dagegen finden sich in der Zusammensetzung kleinste Samenkörner oder grob zermahlener Mohn oder Reis, damit die Seife beim Anwenden feine abgestorbene Hautpartikel von der Haut löst und diese leicht massiert.

Zu den Naturseifen gehören Olivenöl- sowie Lorbeerseifen. Beide sollten nach der Herstellung nicht gleich angewendet werden, sondern mindestens ein halbes Jahr nachreifen. Je länger beispielsweise Olivenölseife lagert, desto feiner wird ihr Schaum sein.

Neben der äußerlichen Anwendung kann Olivenölseife auch innerlich zu sich genommen werden, indem man morgens nüchtern ein kleines etwa erbsengroßes Stück der Seife einnimmt und mit einem Glas heißen Wasser nachspült. Diese Vorgehensweise können Sie bis zu vier Wochen lang täglich durchführen und führt zu einer schonenden Darmreinigung.

Eine weitere besondere Naturseife ist die Lorbeerseife, die auf Olivenölbasis hergestellt wird und aus unterschiedlichen Anteilen von Lorbeeröl besteht. Diese Seife schäumt ebenfalls nur wenig und wirkt gegen Bakterien und Keime. Hauterkrankungen wie Akne, Rosacea oder auch allergische Hautreaktionen konnten nach verschiedenen Berichten mit dieser Seife erfolgreich therapiert werden.

Olivenölseife finden Sie unter anderem auf www.waschkultur.de in der Kategorie „Sensitivseifen“, im Hamam-Store mit verschiedenen Duftzusätzen wie Kamille, Rose, Thymian oder auch Lavendel sowie auch im Seifenshop.de als Aleppo – Grüne Olivenölseife. Dies sind nur drei von zahlreichen weiteren Online-Anbietern von Olivenölseife.

Lorbeerseife finden Sie beispielsweise auf www.manufactum.de als Lorbeerseife aus Aleppo (Aleppo Seife), auf www.lorbeerseife.de, wo auch noch detaillierte Informationen zur Entstehungsgeschichte der Lorbeerseife zu finden sind, sowie auf Hautbalance.de.

Auch zu diesem Produkt gibt es im Internet noch weitere Anbieter.

One Response to “Handgemachte Naturseifen für die schonende Körperpflege”

  1. on 25 Nov 2010 at 10:14faerberpflanzen

    Informationen zu Pflanzenfarben auch für Seifen sind zu finden im Buch
    „Färberpflanzen, Anleitung zum Färben, Verwendung in Kultur und Medizin“ von Eberhard Prinz, erschienen 2009 beim Verlag Schweizerbart.

Impressum
Nutzungsbedingungen