Unsere Ernährung enthält meistens zu viel Zucker und Fett. Eine ungesunde und einseitige Essensweise führt neben Gewichtszunahme auf Dauer auch zu einem Entgleisen des Stoffwechsels. Um diesen wieder in sein Gleichgewicht zu bringen, sind Maßnahmen vonnöten, die den Insulinspiegel senken und den Stoffaustausch in den Zellen regulieren.

Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist eine konsequente Ernährungsumstellung, die den aus dem Takt geratenen Organismus in sein Gleichgewicht zurückbringt. So hat beispielsweise der Ernährungsmediziner Dr. Wolf Funfack gemeinsam mit Silvia Bürkle im Jahr 2001 die individuelle Stoffwechselumstellung „Metabolic Balance“ entwickelt.

Grundlage für „Metabolic Balance“ war die LOGI-Pyramide (Low Glycemic Index) der Harvard-Universität, die Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index (eine geringe Blutzuckerwirksamkeit) als besonders wertvoll für die gesunde Ernährung einstuft. Gerade LOGI-Kohlenhydrate gelten z. B. deshalb als günstig, da sie den Blutzuckerspiegel nach einer Mahlzeit nur langsam ansteigen lassen und daher nicht so schnell wieder Heißhunger auslösen.

Aus dieser Betrachtung heraus wurde ein ganzheitliches Ernährungsprogramm entwickelt, das einerseits den Stoffwechsel reguliert, andererseits aber auch zur Gewichtsanpassung führt – sowohl bei Über- als auch bei Untergewichtigen. Ein spezielles Computerprogramm erstellt für jeden einzelnen einen individuell zusammengestellten Ernährungsplan.

Als Grundlage für diesen Plan dient eine vorausgegangene Blutuntersuchung, die sich aus 37 Laborwerten zusammensetzt. Blutwerte, Krankengeschichte sowie Ernährungsgewohnheiten ergeben ein einzigartiges Stoffwechselbild, auf das schließlich der Essensplan zugeschnitten wird. Die Laborwerte zeigen auch, welche Nährstoffe die jeweilige Person braucht, um die für einen geregelten Stoffwechsel nötigen Hormone sehr gut produzieren zu können.

Für die großen Mahlzeiten am Tag wie Frühstück, Mittag- und Abendessen gibt es für jeden genau ermittelte Mengenangaben, sodass dieser Ernährungsplan sehr leicht und unkompliziert auch im Alltag durchzuführen ist.

Metabolic Balance unterscheidet sich von anderen Diät- oder Ernährungsprogrammen durch die individuelle Essens- und Nahrungsmittelzusammenstellung. Hier liegt der Schwerpunkt wirklich darin, von Anfang Fett zu verbrennen und dem Organismus wichtige Bausteine, Proteine und Nährstoffe auf Dauer zuzuführen, die er letztendlich benötigt, um seine Zellen optimal zu versorgen. Der Körper kommt nicht wie bei den gängigen Diäten in einen Mangelzustand, der regelmäßig Heißhungerattacken hervorruft, sondern man fühlt sich ausgeglichen und wohl.

Metabolic Balance eignet sich nicht für Schwangere und stillende Mütter, ebenso sollten Patienten mit einer Nierenerkrankung oder Patienten, die Neuroleptika einnehmen, sowie Veganer auf diese Ernährungsform verzichten.

Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden Sie auf www.metabolic-balance.de.

One Response to “Metabolic Balance – ganzheitliches Ernährungsprogramm zur dauerhaften Stoffwechsel- und Gewichtsregulierung”

  1. on 18 Nov 2010 at 09:26cesare

    Besonders erwähnenswert finde ich auch die langfristig positiven Effekte auf die Gesundheit. Durch das Programm lassen sich, die für das metabolische Syndrom relevanten Parameter nachhaltig und langfristig senken. Siehe auch entsprechende Studie: http://www.hri.de/index.php?menuid=1&reporeid=58. Wir bieten auch metabolic balance in Zürich, Baden und Basel an, haben bis jetzt durchs Band positives Feedback bekommen und stehen voll hinter dem Programm.

Impressum
Nutzungsbedingungen