Nach den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin steigert die Goji-Beere Leistungsfähigkeit und Lebenskraft. Schon in Quellen aus der Ming-Dynastie (14. bis 17. Jahrhundert) wird die kleine längliche Frucht als Heilmittel erwähnt.

In China verzehrt man die Goji-Beere in getrocknetem Zustand vor allem bei erhöhtem Blutdruck sowie -zucker, bei Augenleiden, Diabetes und zur Kräftigung des Abwehrsystems.

Was zeichnet diese kleine rote Beere an wertvollen Inhaltsstoffen so besonders aus?
Zuerst wäre der sehr hohe Anteil an einer Vorstufe des Vitamins C aufzuführen. Weiterhin enthält die leuchtend rote Frucht wertvolle Carotinoide wie Alpha-, Beta-Carotin, Zeaxanthin und Lutein.

Ebenfalls in der Goji-Beere entdeckt wurde ß-Sitosterol, ein cholesterolähnliches Phytosterol. Diese Substanz kann den Blutfettgehalt senken und sich positiv bei einer Vergrößerung der Prostata auswirken. Außerdem konnten Wissenschaftler Anthocyane (antioxidative Pflanzenfarbstoffe) nachweisen. Diese verhindern zum Beispiel die Oxidation des für den Organismus schlechten LDL-Cholesterins und folglicherweise Gefäßablagerungen.

Mehrere B-Vitamine, Mineralien wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Phosphor, Spurenelemente wie Kupfer, Zink, Eisen, Selen als auch ein sehr hoher Anteil an Antioxidantien vervollständigen die außergewöhnliche Inhaltsliste der Goji-Beere. Insgesamt können in der Frucht 18 verschiedene Aminosäuren und 21 Spurenelemente nachgewiesen werden.

Das Fruchtfleisch selbst setzt sich aus wertvollen Proteinen, Verbindungen von verschiedenen Fruchtzuckern und Ballaststoffen zusammen.

Was bewirken die Inhaltsstoffe der Goji-Beere in unserem Körper genau?
In wissenschaftlichen Untersuchungen wurde entdeckt, dass die Auszüge aus den Beeren aggressive Sauerstoffmoleküle, sogenannte Freie Radikale abwehren. Diese können die Zellwände in unserem Organismus schädigen, die Abwehrkräfte schwächen und auch chronischen Gelenkverschleiß (Arthrose) hervorrufen.

Weiterhin wurde nachgewiesen, dass das in der Beere enthaltene Carotinoid Beta-Cryptoxanthin die auslösenden Entzündungssubstanzen im Körper deutlich senkt.

Andere Wirkstoffe der Goji-Beere können bei an einem Glaukom (Grüner Star) erkrankten Menschen den optischen Sehnerv erhalten und sie somit vor einen Sehverlust bewahren.

Außerdem kräftigen die zahlreichen Vielfachzucker (Polysacchariden) unser Abwehrsystem und helfen, Erkältungen und weitere Infektionen abzuwehren.

In einigen Veröffentlichungen wird auch behauptet, dass verschiedene Substanzen der Goji-Beere krebsvorbeugende und gar krebshemmende Wirkungen aufweisen. Allerdings sollte man hier noch einige Forschungsergebnisse abwarten, um diese Aussagen wirklich untermauern zu können.

P. S. Sind Sie an einer Versicherung für naturheilkundliche Therapien interessiert? Sie finden unter folgendem Link eine Aufführung von leistungsstarken und sehr günstigen Versicherungen für alternative Medizin schon für unter 90 €/Jahr.

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen