Archiv für August, 2010

Goji-Beeren – von China aus in die ganze Welt

Die kleinen roten Früchte, die vor allem getrocknet im Handel verkauft werden, stammen zum größten Teil aus der Region des chinesischen Ningxia Tals, dem Hauptanbaugebiet der Goji-Beeren. Wenn die Beeren reif sind, werden sie sorgfältig geerntet und zum Trocknen in die Sonne gelegt, um ihre wertvollen Inhaltsstoffe möglichst zu erhalten. Neben den getrockneten Früchten findet […]

Thymus-Therapie gegen Abwehrschwäche

Die mikroökologische Thymus-Therapie ist eine Art von Frischzellenbehandlung, bei der heutzutage hoch gereinigte Thymuspeptide (Eiweißstoffe) verwendet werden. Als Thymus (oder auch Bries) wird eine Drüse bezeichnet, die hinter dem Brustbein und innerhalb unseres Brustkorbs liegt. Die Thymusdrüse spielt eine wichtige und entscheidende Rolle für die Stärkung unseres Abwehrsystems, indem sie Hormone und Eiweißstoffe ausschüttet, die […]

Kombucha und seine viel beschworenen Heilwirkungen

Kombucha (ausgesprochen: Kombuhtscha) ist ein durch Vergärung entstandenes moussierendes Getränk, das auf der Grundlage von schwarzem oder auch grünem Tee, Zucker und dem Kombucha-Teepilz hergestellt wird. Kombucha wird vorwiegend kalt getrunken und schmeckt leicht süß-säuerlich und erfrischend. Seinen Ursprung hat das Getränk wahrscheinlich im osteuropäischen oder asiatischen Raum, die Quellen dazu sind sich uneins. Der […]

Goji-Beeren stärken auch Seh- und Abwehrkraft

Nach den Lehren der Traditionellen Chinesischen Medizin steigert die Goji-Beere Leistungsfähigkeit und Lebenskraft. Schon in Quellen aus der Ming-Dynastie (14. bis 17. Jahrhundert) wird die kleine längliche Frucht als Heilmittel erwähnt. In China verzehrt man die Goji-Beere in getrocknetem Zustand vor allem bei erhöhtem Blutdruck sowie -zucker, bei Augenleiden, Diabetes und zur Kräftigung des Abwehrsystems. […]

Die Noni-Frucht oder Indische Maulbeere (lat.: Morinda citrifolia) stammt vermutlich aus Südostasien und hat sich schließlich u. a. in die polynesische Inselwelt verbreitet. Polynesische Seeleute führten die Pflanze vor über 2000 Jahren in Hawaii ein, wo sie den Namen „Noni“ erhielt und unter diesem bekannt wurde. Der Nonibaum wächst heute auch im Afrikanischen Raum, in […]

Impressum
Nutzungsbedingungen