Schon seit vielen Jahrhunderten setzen die Heiler der Aborigines in Australien zahlreiche Heilpflanzen ein, um die Gesundheit des Körpers und der Seele zu fördern und um eins mit der Natur zu werden.

Zu den bei uns bekanntesten Produkten vom fünften Kontinent zählen das Teebaum- und das Eukalyptusöl. Und auch die australischen Wildblüten-Essenzen gibt es mittlerweile bei uns.

Vor allem bei psychosomatischen Störungen helfen diese Wildblumen, die wie die Bachblüten wieder zu einer Klärung des seelischen Gleichgewichts sowie einer spürbaren Lebensfreude führen sollen.

Aus der Vielzahl der australischen Pflanzenwelt wurden die effektivsten Wildblüten ausgesucht und nach umfangreichen Testphasen durch verschiedene Ärzte sowie Therapeuten bekannt gemacht. Jede der Blüten hat eine ganz besondere Wirkung auf den Menschen und daher sollte man auch intuitiv entscheiden, welche der Wildblüten die richtige in dem jeweiligen Augenblick seiner seelischen Stimmungslage ist.

Es gibt drei Hersteller australischer Wildblütenessenzen: Einmal die \“Love Remedies\“ von Juta Stepanov, die sich aus 45 Einzelessenzen sowie verschiedenen Mischungen und Sprays zusammensetzen, die \“Australian Bush Flower Essences\“ von Ian White, die aus 69 Einzelessenzen, diversen Mischungen, Cremes und Sprays bestehen und die \“Living Essences\“ von Vasudeva und Kadambii Barnao, die 88 Einzelessenzen umfassen.

Die Dosierung der Blütenessenzen schwanken je nach Herstellungsverfahren. So werden bei den \“Love Remedies\“ für manche Blütenauszüge Empfehlungen wie \“dreimal drei Tropfen pro Tag vor den Mahlzeiten unter der Zunge zergehen lassen\“ oder \“sechs Tropfen ins Wasser geben und schluckweise über den Tag verteilt zu sich nehmen\“ ausgesprochen. Die \“Australian Bush Flower Essences\“ werden dagegen morgens und abends mit sieben Tropfen unter Zunge dosiert und die \“Living Essences\“ empfehlen sechsmal täglich einen Tropfen unter der Zunge oder morgens sowie abends ein halbes Glas Wasser mit sechs Tropfen der jeweiligen Essenz.

Doch die Essenzen können nicht nur eingenommen werden, sondern eignen sich auch als Zugabe für Massageöle, Salben oder Cremes und für die Schönheits- und Haarpflege. Darüber hinaus sind sie ebenfalls für Shiatsu und Reflexzonenmassage sowie als heilender Zusatz in einem Vollbad wohltuend.

Bei folgenden Erkrankungen ist ein Einsatz von australischen Wildblütenessenzen sinnvoll: hartnäckige chronische Erkrankungen, Gefühlsblockaden, starke Mangelgefühle wie z. B. Mangel an Liebe, Mangel an Vertrauen, Mangel an Selbstbewusstsein, Angstzustände und Panikattacken, Trauer und emotionales Leid, Niedergeschlagenheit, Überlastung, Erschöpfung, Burnout und Hyperaktivität. Auch bei der Behandlung von Kindern mit diesen Blütenessenzen wurden schon sehr gute Therapieerfolge festgestellt.

Sie erhalten alle drei Herstellungsverfahren der australischen Wildblütenessenzen in ausgewählten Online-Shops im Internet:

Die \“Love Remedies\“ finden Sie u. a. auf www.love-remedies-shop.de, die \“Living Essences\“ bietet z. B. der Essenzenladen im Set und als Einzelessenzen an, die \“Australian Bush Flower Essences\“ sowohl als Set als auch als Einzelessenzen erhalten Sie u. a. bei der Bachblüten-Apotheke.

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen