Anguraté, eine in den Anden wachsende Heilpflanze, die zur Familie der Blumennesseigewächse gehört, wird in der südamerikanischen Volksmedizin schon seit Menschengedenken als Magentherapeutikum verwendet.

Lange Zeit war diese Pflanze bei uns unbekannt, wahrscheinlich auch wegen der beschränkten geografischen Verbreitung und der nur sehr niedrig ausfallenden Erntemengen, da die Pflanze unter erschwerten Bedingungen aus Wildwuchs abgeerntet wird.

So blieb sie als Magenheilmittel nur dem peruanischen Volk vorbehalten, das Abkochungen von Blättern und Blüten der Anguraté-Pflanze auch als Wurmmittel, gegen Entzündungen der Leber, bei Steinleiden und Erkrankungen des Urogenitaltraktes sowie bei Durchfall anwendete.

In den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts untersuchte eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe aus Lima die Pflanze auf ihre Heilwirkung und befasste sich mit der toxikologischen, pharmakologischen und chemischen Zusammensetzung von Anguraté. Seit 1956 ist die Pflanze auch in Deutschland als Anguraté ® Magentee aus Peru erhältlich.

Das regelmäßige Trinken eines Teeaufgusses aus der Anguraté-Pflanze lindert Magenreizungen und führt zu einer schmerzstillenden Wirkung bei Magengeschwüren. Es konnte beobachtet werden, dass der Genuss des Tees zu einer schnellen Besserung bei verschiedenen Arten von Bauchbeschwerden und Entzündungen im Magen-Darm-Trakt führt.

Generell verfügt Anguraté über entzündungshemmende, verdauungsfördernde, krampflösende und magensaftaktivierende Eigenschaften, die durch in der Pflanze enthaltenen Flavonoiden hervorgerufen werden. Weitere Inhaltsstoffe sind ätherische Öle, Wachs und Bitterstoffe.

Sie erhalten Anguraté als registriertes Produkt Anguraté ® Magentee in Apotheken. Der Tee schmeckt mild und ist frei von jeden Nebenwirkungen, sodass er auch von Kindern bei verdorbenem Magen unbedenklich getrunken werden kann.

Verwendet werden für den Tee Zweigspitzen, Stängel und Wurzeln der Anguraté-Pflanze. Empfohlen wird, den Tee bei Gastritis, Reizmagen mit Völlegefühl, Verdauungsproblemen und Sodbrennen als auch bei nervösen, stressbedingten Magenbeschwerden ein- bis zweimal am Tag zu trinken.

Außerdem gleicht der Tee den Säurehaushalt in unserem Organismus aus.

3 Responses to “Anguraté – peruanische Heilpflanze gegen Magenbeschwerden”

  1. on 16 Nov 2010 at 20:49Sören

    Ich persönlich kann diesen Tee nur jedem empfehlen!
    Ich hatte mir die Tage anscheinend einen leichten Magen-Darm Virus eingefangen und mich daher heute mehrere Male stark übergeben und förderte alles, was ich trank, umgehend wieder zu Tage.
    Nun habe ich rund drei Stunden nach dem “Ausbruch” der ganzen Sache eine große Tasse Anguraté getrunken. Infolge dessen sind meine Darmbeschwerden merklich zurückgegangen und ich bin wieder imstande einigermaßen normal zu trinken.

    Schon als Kind hat mir der Tee des Öfteren gut geholfen.

  2. on 27 Nov 2012 at 16:24BATARD Beatrice

    Hallo alle!

    Dieser Tee ist wunderbar. Er heilt den Magen sofort. Ich möchte mehr davon bestellen, aber wo? Ich wohne in Frankreich. Vielleicht hat jemand einen Tipp.

    Mit freundlichem Gruß

    Béatrice

  3. on 17 Apr 2014 at 18:39Kundenservice Alsiroyal Shop

    Liebe Beatrice,
    Bestellen Sie online unter http://www.alsiroyal.de oder http://www.alsitan24.de und die Wäre wird direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.
    Mit freundlichen Grüßen
    Alsiroyal Kundenservice

Leave a Reply

Impressum
Nutzungsbedingungen