Sheabutter als Basis vieler kosmetischer Haut- und Körperpflege-Produkte kennt mittlerweile fast jeder. Doch dieses Pflanzenfett aus den walnuss-ähnlichen Früchten des Sheabaumes, der in der afrikanischen Savanne in der Nähe des Äquators wächst, kann noch viel mehr.

Die westliche Wissenschaft hat die Sheabutter mittlerweile genauestens untersucht und zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften entdeckt.

So verfügt kein anderes pflanzliches Fett über einen so hohen Gehalt an unverseifbaren Substanzen. Fette mit dieser Eigenschaft wirken wiederaufbauend und heilend, fördern die Fähigkeit der Haut, Wasser aufzunehmen und beugen starken Verhornungen vor. Je höher die unverseifbaren Anteile sind, desto besser kann das Pflanzenfett in die Hornschicht der Haut eindringen. Die unverseifbaren Bestandteile bestehen aus wertvollen Phytosterolen, die dazu beitragen, dass die Haut Wasser binden kann und dadurch die Austrocknung des Gewebes vermieden wird.

Sheabutter enthält außerdem weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine und Pflegestoffe für die Haut: Vitamin E schützt die Haut vor freien Radikalen und Vitamin A ist für die Bildung neuer Zellen zuständig. Darüber hinaus besitzt die Frucht des Sheabaumes sowohl gesättigte als auch ungesättigte Fettsäuren, die sich wie eine Schutzschicht auf die Haut legen.

Das afrikanische Nussfett ist ein echter Allrounder, der vielfältig angewendet werden kann:

Für die Gesichtspflege eignet sich die Sheabutter als Tagescreme, insbesondere bei sehr trockener und empfindlicher Gesichtshaut. Durch die feuchtigkeitsbindenden Eigenschaften bleibt die Haut den ganzen Tag geschmeidig und auch widerstandsfähig. Sheabutter pflegt und schützt auch bei starker Sonnenstrahlung, allerdings nur in geringem Umfang. Ihr Lichtschutzfaktor liegt bei 2 bis 3.

Um hornige Füße wieder weich und glatt zu bekommen, eignet sich ebenfalls Sheabutter. Sie sollte dabei regelmäßig aufgetragen werden. Auch schrundige Stellen an Knien und Ellenbogen werden mit der Fettcreme wieder sanft und weich.

Auch für die Babypflege ist Sheabutter einsetzbar. Sie beruhigt wunde und gerötete Hautflächen. Das Fett kann unbedenklich für die Ganzkörperpflege und zur Reinigung im Windelbereich bei Babys verwendet werden.

Wichtig ist auch, dass vor allem unraffinierte, d. h. noch nicht entfärbte und entduftete, Sheabutter über die oben genannten Heilwirkungen verfügt. Denn bei dem Raffinationsvorgang verliert das Pflanzenfett einen großen Teil seiner unverseifbaren Anteilen und damit auch die darin enthaltenen Wirkstoffe. Die gelbliche Farbe und ein kräftiger Duft sind charakteristische Merkmale einer unraffinierten Sheabutter. Die unverarbeitete Sheabutter hält sich ca. drei Jahre, sie sollte aber nicht direktem Licht- und Sauerstoffeinfluss ausgesetzt werden.

Reine unverarbeitete Sheabutter gibt es auch im Internet. Sie finden sie zum Beispiel auf www.baccararose.de, www.sheabutter-ghana.de/onlineshop, www.sheabutter-naturcreme.de oder www.afrikahandel.de.

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen