Unser Immunsystem benötigt für seine optimale Funktion die Mitwirkung der Darmbakterien; nur wenn die rund 50 Quadratmeter Schleimhaut des Dickdarms mit einer Vielzahl von Mikroben besiedelt ist, verfügen wir über starke Abwehrkräfte.

Grob vereinfacht leben in unserer Darmschleimhaut drei Gruppen von Bewohnern: die \”schlechten\”, die schädliche, zum Teil krebserregende Substanzen produzieren; die \”zweigesichtigen\”, d. h. solche, die sowohl positive als auch negative Eigenschaften annehmen und unserem Körper mal schaden, aber auch nutzen können; und die \”guten\”, die unser Immunsystem stärken. Diese Bakterien sind vor allem Milchsäure- bzw. Bifidusbakterien.

Günstig ist also eine Darmflora, die zu einem möglichst hohen Anteil aus den \”Guten\”, also wahrscheinlich aus Milchsäure- und Bifidusbakterien besteht. Schon lange versuchen Wissenschaftler in aller Welt, das komplizierte Ökosystem in unserem Körperinneren zu erforschen. Doch es wird sicherlich noch einige Zeit dauern, bis alle Vorgänge in unserem Darm vollkommen verstanden werden. So ist es auch gut möglich, dass viele \”gute\” Bakterien noch gar nicht bekannt sind, weil sie in sehr geringen Mengen auftreten oder an Stellen im Darm sitzen, an die die Wissenschaft mit den heutigen Mitteln noch nicht gelangt.

Bis vor wenigen Jahren glaubte man, dass unsere Darmflora völlig stabil und von außen kaum zu beeinflussen wäre. Doch inzwischen ist klar geworden, dass die Darmflora deutlich auf äußere Einflüsse reagiert. Was wir essen und trinken, welche Medikamente wir nehmen  oder wenn wir operiert werden – alles spiegelt sich in diesem System wider.

Eingedrungene Viren und Bakterien, die Durchfall auslösen, bringen die Darmflora vorübergehend durcheinander. Auch chronische Erkrankungen und seelische Belastungen haben spürbare Auswirkungen. Und auch Hormone spielen eine wesentliche Rolle. So entdeckten Forscher bei Frauen in den Wechseljahren mehr schädliche Pilze und Bakterien in der Darmflora als bei jüngeren. Im Alter werden immer mehr nützliche Bakterien abgebaut; parallel dazu lassen auch die Abwehrkräfte nach.

Womit aber können wir unsere Darmflora dauerhaft stärken? Vor allem mit der richtigen Ernährung. So ist es wichtig, in unseren Speiseplan fermentierte, also milchsaure Lebensmittel einzubauen und diese regelmäßig zu uns zu nehmen. Immerhin beweisen die ersten großen Studien am Menschen, dass der regelmäßige Verzehr von Lebensmitteln mit lebenden Milchsäurebakterien einen messbaren Einfluss auf das Immunsystem hat. Wird beispielsweise Joghurt mit lebenden Kulturen gegessen, reagiert das menschliche Immunsystem prompt und produziert mehr Abwehrstoffe als vorher. So werden z. B. hochaktive Zellbotenstoffe wie das Interferon gebildet und freigesetzt.

Man weiß, dass Milchsäurebakterien bei ihrer Arbeit Stoffe herstellen, die diese Effekte auslösen. Und das Ganze funktioniert selbst dann noch einigermaßen, wenn man milchsaure Sachen isst, in denen keine lebenden Bakterien mehr vorhanden sind.

Folgende Eigenschaften werden Milchsäurebakterien zugesagt:

  • Sie helfen beim Verdauen von Milch.
  • Sie regen das Immunsystem an.
  • Sie regulieren die Beweglichkeit des Darms.
  • Sie regenerieren die Darmflora nach der Behandlung mit Antibiotika, Strahlen- und Chemotherapie.

Einige Stämme können noch mehr:

  • Sie stoppen Durchfall.
  • Sie verringern das Darmkrebsrisiko.
  • Und sie vertreiben Krankheitserreger.

Wichtig ist aber auch, diese milchsauren Lebensmittel dauerhaft zu sich zu nehmen. Denn die Wirkung der Bakterien lässt schnell wieder nach, wenn kein Nachschub mehr erfolgt. Wer seine Darmflora auf Dauer günstig beeinflussen möchte, muss generell ballaststoffreich essen, denn nur dann bekommen die nützlichen Mikroben im Darm auch genügend \”Futter\”.

Die wichtigsten milchsauren Lebensmittel sind Joghurt – und es müssen nicht unbedingt die \”modernen\”, mit probiotischen Bakterien versehenen Produkte sein -, Kefir, Dickmilch und milchsauer vergorenes Gemüse wie Sauerkraut.

One Response to “Darmgesundheit Teil 4: Stärken Sie Ihre Darmflora”

  1. on 18 Jan 2010 at 13:34Edwina

    Lebensmittel mit natürlichen Milchsäurebakterien, also kein Functional Food, sind mit Sicherheit die beste Quelle für Probiotika, die es gibt. Allerdings muss man auch genug davon zu sich nehmen, um der Darmflora diesen Effekt zugute kommen zu lassen. Leider entstehen durch den Verzehr großer Mengen an z.b. Joghurt oder Hülsenfrüchten wiederum Darmbeschwerden. Zudem vertragen viele Menschen keine Milchprodukte oder leiden unter einem Reizdarm. Für sie ist die Zufuhr von Probiotika in Form einer Ergänzung (z.b. http://www.laktonova.de/onlineshop/probiotika/darmfloraaktiv.php ) eine sinnvolle Lösung. Die Wirksamkeit dieser Methoden wird auch durch eine Vielzahl von Studien gedeckt. Der Aufbau und die Erhaltung einer gesunden Darmflora sollte bei der Therapie chronischer Darmbeschwerden stets vorrangig betrachtet werden.

  2. on 21 Mai 2015 at 22:20best pop up gazebo uk

    Hey! This is my 1st comment here so I just wanted to give a
    quick shout out and tell you I really enjoy reading through your posts.

    Can you recommend any other blogs/websites/forums that cover the same subjects?
    Thank you!

  3. on 19 Jul 2015 at 14:21ElzaKVandevort

    I have been exploring for a little bit for any high
    quality articles or blog posts in this sort of space .

    Exploring in Yahoo I finally stumbled upon this web site.
    Reading this info So i’m satisfied to exhibit that I have
    an incredibly good uncanny feeling I came upon just what I
    needed. I so much undoubtedly will make certain to do not disregard this web site
    and give it a look regularly.

  4. on 06 Aug 2015 at 16:33Martwheexy

    The prostate helps to make semen but most semen is made by the seminal vesicle another gland.Jesuit missionary Barnabe de Cobo brings cinchona bark used medicinally from Peru to Spain.The effects of removing only the uterus on the remaining ovaries or the effects of removing one ovary on the other ovary remain largely unknown they add. cialis pills for sale You need energy which means that youre going to need some blood sugar.The autonomic nervous system is a part of the peripheral nervous system.Symmetric weakness affects proximal muscles more than distal muscles shoulders and hip muscles.The fat is aspirated suctioned out.Martz and Livneh Coping with Chronic Illness and DisabilitySearch Google ScholarProminent interstitial markings d. average cost of viagra 100mg SKIN FIGURE A Mycosis.Summary Summary Sexual quality of life was examined in outpatients with chronic obstructive pulmonary disease COPD and asthma using diseasespecific questionnaires.our health care provider can measure the oxygen levels in Geoffs blood by obtaining an arterial blood gas ABG or by using a noninvasive device called a pulse oximeter.The numbers will help if you have problems managing your diabetes.nati birth neonatal obstetro pregnancy and childbirth obstetrics From the Latin obstetrix midwife.What do you see as the biggest public health challenges of the present What successes or failures can you recall from your lifetime that might help shape our future interventions Heart and SoulCardiovascular Disease I Lecture n this lecture you will learn about the anatomy physiology and pathophysiology of our cardiovascular system focusing on myocardial infarction.The hepatitis B vaccine or a hepatitis immune globulin HBIG shot may help prevent infection if you receive it within hours of contact with the virus. cialis 20mg price at walmart The major flaw M E DICI N E I N T H E I N DUS T R I A L AGE in using such potions was the unpredictable quantity and quality of active compounds.The emitted particles and rays are called radioactivity and can be of three types alpha particles beta particles and gamma rays.The nerves and muscles in the pelvis may cause pain in the area either as a response to the prostate infection or inflammation or as an isolated problem itself.Within two years type diabetes had been transformed NUMBER OF PEOPLE WITH DIABETES TODAY BLOOD GROUPS AN D T H E SUGAR DISEASE MARJORIE LAB DOG Frederick Banting right and Charles Best on the roof of the University of Torontos Medical Building with Marjorie the dog kept alive for weeks with insulin injections.To determine this field we must compute the direction and size of the net force on a positive charge at all points in space. cialis kaufen billig Aztec priests also believed that illnesses were sometimes visited on humans purely for the gods fun or amusement rather than as a punishment for forgetting to worship HEALING SAGE Sage is the most powerful herb in Native American medicine providing relief from numerous ills and serving as a means for communicating with spirits.In a ritual called weighing the heart a set of scales balanced the deceaseds heart against a feather T DIGN I T Y A N D DE AT H the goddess Maats symbol of justice and truth.Can food really be an addiction similar to a drug At what point does enjoyment of food become too much How can you knowTreatment Vitiligo is difficult to treat.diabetes lung disease. vente priligy angleterre B.PhiladelphiaPa Saunders Elsevier chapEpsteinBarr virus.

  5. on 07 Aug 2015 at 19:32Martwheexy

    He works every day and has been on his current job for years. cheap viagra Chronic cough mild dyspnea and sputum pro duction have low specificity and sensitivity.In Mandell GL Bennett JE Dolin R eds.Rutks I. Cialis inammation of pleuraA yearold male is brought to the ED by his wife for altered mental status.A thin beam of Xrays passes through the plane we want to visualize and is detected by a diametrically opposing detector.Hypokalemia may develop with LASIX especially with brisk diuresis inadequate oral electrolyte intake when cirrhosis is present or during concomitant use of corticosteroids ACTH licorice in large amounts or prolonged use of laxatives.b. buy levitra on line Chronic bacterial prostatitis also relatively uncommon occurs when bacteria find a spot on the prostate where they can survive.More recently scanners that combine two or more technologies have been devised.In Goldman L Ausiello D eds.If your symptoms are severe and these treatments havent worked your GP may refer you to a pain clinic.It is an obstetric emergency.Replacement by fibrotic tissue may lead to complete erectile failure.J Infect Dis generic cialis tadalafil Most test questions will make it obvious if they want you to do anything other than biopsy the mass..Grooves or cracklike sores c.The symbol for this unit is Hz. generic viagra m

Leave a Reply

Impressum
Nutzungsbedingungen