Jetzt im Oktober und November kommt wieder seine Zeit, denn in diesen Monaten wird der Schwarzrettich  geerntet. Außen schwarz und schorfig, innen weißes Fruchtfleisch  – das sind seine Hauptmerkmale.

In unseren Breitengraden ist er als würziger Snack zum Bier beliebt, als Heilmittel kennen wir ihn dagegen kaum. Dabei wurde er schon im alten Griechenland und im antiken Rom als Heilmittel eingesetzt. Ebenfalls bekannt war er auch schon Hildegard von Bingen, die im 12. Jahrhundert ihm reinigende und schleimlösende Heilkräfte zuschrieb.

Der Schwarzrettich gehört zur Familie der Kreuzblütler wie Raps, Kohl oder Senf. Seine heilenden Inhaltsstoffe wie Senföl, Vitamin C und schwefelhaltige ätherische Öle fördern die Verdauung, da sie die Produktion der Verdauungssäfte in unserem Körper anregen. Ebenso wirkt der Verzehr von Schwarzrettich harntreibend und steigert die Gallensaftbildung.

Darüber hinaus verfügt die unscheinbar aussehende Rübe über antibiotische und pilzhemmende Eigenschaften. In der modernen Pflanzenheilkunde wird sie auch als Saft gemischt mit Honig bei Erkrankungen der oberen Atemwege eingesetzt.

Wer zur Übersäuerung im Körper neigt, sollte des Öfteren Schwarzrettich auf seinen Speiseplan setzen, denn er ist ein starker Basenbildner und kann auch kurmäßig eingenommen werden, um den Stoffwechsel anzuregen und das Blut zu reinigen. Dadurch beugt er ebenso Gicht und Rheuma vor – Erkrankungen, die mit der Übersäuerung des Körpers einhergehen.

Sie finden naturbelassenen Presssaft aus frischem Schwarzrettich in Bioläden, Reformhäusern oder auch Apotheken. Er sollte aus biologisch kontrolliertem Anbau stammen. Besitzen Sie einen Entsafter, können Sie sich auch selbst den Presssaft herstellen. Gemischt mit Honig ist er übrigens ein wirksamer Helfer bei Erkältungen.

Neben Schwarzrettich-Presssaft gibt es auch Schwarzrettich-Kapseln. Dieses Präparat ist  – als Nahrungsergänzungsmittel und Aufbaupräparat gekennzeichnet –  in der Apotheke erhältlich.

2 Responses to “Schwarzrettich – als Heilmittel relativ unbekannt”

  1. on 05 Nov 2009 at 23:58Schwarzrettich hilft heilen

    […] und schorfig, im Innern, welches aus weißem Fruchtfleisch besteht, finden sich dafür aber um so nützlichere Stoffe. Schwarzrettich gehört ebenso wie Raps, Kohl oder Senf zu der Familie der Kreuzblütler, die durch […]

  2. on 20 Nov 2009 at 15:47starcooks

    Super Beitrag und sehr informativ.

    Vielen Dank Michael

Impressum
Nutzungsbedingungen