Wenn von gesunder Haut und glänzenden Haaren die Rede ist, fallen meistens die Begriffe Biotin und Pantothensäure. Tatsächlich sind alle B-Vitamine sowie Vitamin C und Vitamin A an der Beschaffenheit von Haut und Haaren beteiligt. Viele Biostoffe sorgen gemeinsam dafür, dass Sie schöne Haut haben – nicht nur Biotin und Pantothensäure allein.
Diese beiden Vitamine stecken ausreichend in unserer Ernährung und werden im Darm teilweise sogar selbst hergestellt. Daher leiden wir äußerst selten unter einem Mangel.

Pantothensäure für gesunde Haut
\“Pan\“ (aus dem Griechischen) bedeutet \“überall verbreitet\“. Obwohl bei der Verarbeitung der Lebensmittel gut 50 Prozent der Pantothensäure verloren gehen, ist ein Mangel weitgehend unbekannt, weil dieses B-Vitamin in fast jedem Lebensmittel in mehr oder weniger hoher Konzentration vertreten ist. Mit einer durchschnittlichen Ernährung erhalten Sie automatisch genug. Pantothen wird hauptsächlich in Augen- oder Nasensalben sowie Sonnenschutzmitteln als Dexpanthenol zugesetzt. Dort verbessert Panthenol die Wundheilung der Haut und Schleimhäuten. Auch bei Verbrennungen, Ekzemen und zur besseren Narbenbildung werden panthenolhaltige Salben eingesetzt.

Biotin für Haut, Haare, Nägel und Muskelkraft
Biotin wird auch Vitamin H genannt – H steht für Haut und Haar. Ein Mangel an diesem Vitamin kommt so gut wie nie vor. Eine durchschnittliche Ernährung liefert normalerweise genügend Biotin, außerdem wird es von einer gesunden Darmflora selbst produziert. Wird diese jedoch zerstört, beispielsweise durch Antibiotika, treten als Folge häufig brüchige Fingernägel auf. Diese Symptome können allerdings auch auf einen Mangel an anderen B-Vitaminen hinweisen.
Da Biotin an der Bildung von Muskelglykogen und Glukose beteiligt ist, äußert sich ein Biotinmangel oft auch durch Müdigkeit.
Eine gesunde Darmflora bietet die beste Voraussetzung für eine ausreichende körpereigene Biotinproduktion und eine optimale Aufnahme aller anderen Vitamine. Ist Ihre Darmflora durch krank machende Bakterien oder Pilze gestört, treten Blähungen, Durchfall, Verstopfung und übel riechender Stuhl auf. Falls Sie unter solchen Symptomen leiden, lässt sich Ihre Darmflora mit Hilfe von Darmbakterien aus der Apotheke wieder herstellen. Eine Darmpilzkultur gibt Aufschluss darüber, ob eine Pilzinfektion vorliegt, die entsprechend behandelt werden muss. Ein wiederhergestellter Darm lässt Hautprobleme und Müdigkeit oft wie von selbst verschwinden.
Sie haben eine gesunde Darmflora und werden Ihre brüchigen Fingernägel trotzdem nicht los? Im Rahmen einer Studie wurde Patienten, die über brüchige Nägel klagten, täglich 2500 Mikrogramm Biotin verabreicht. Es zeigte sich bei 91 Prozent der Betroffenen eine Verbesserung der Symptome sowie eine Kräftigung der Nagelplatte um 25 Prozent.
Diese rein therapeutische Dosierung erreichen Sie nur mit einem Biotinpräparat aus der Apotheke, das über mehrere Wochen lang eingenommen wird. Biotin hat keinerlei bekannte Nebenwirkungen.
Wenn Ihre Nägel brüchig sind, muss das nicht an einem Biotinmangel liegen. Ein Mangel an Vitamin A oder Kalzium kann zum Beispiel zu trockenen und spröden Fingernägeln führen.

One Response to “Pantothensäure und Biotin – wichtig für Haut und Haar”

  1. […] Alle B-Vitamine sind an unserer Energie und an der Bildung der Glücksbotenstoffe beteiligt. Biotin und Pantothensäure wird nachgesagt für schöne Haut und glänzende Haare verantwortlich zu sein. Lesen Sie mehr… […]

Impressum
Nutzungsbedingungen