Bisher saßen Sie sicher nicht am Schreibtisch und haben gewartet, dass irgendetwas passiert – Ihr Tag war garantiert ausgefüllt. Vielleicht erleben Sie sogar, das gerade jetzt in der Wirtschaftskrise mehr denn je zu „managen“ ist. Ich höre oft die entnervte Frage: „Wie lange wird’s dauern, bis es wieder normaler läuft?“ Belassen Sie es nicht dabei, diese Frage zu stellen. Stärken Sie jetzt Ihre Balance.

Aktiv werden, um Stress anzugehen.

Dazu bietet die 3B-Methode für mehr Balance© die richtigen Schritte. Sie kann innere und äußere Stressauslöser positiver gestalten und hilft, sich wirklich zu entspannen. Um die stressbremsende Wirkung des positiven Denkens ging es im letzten Beitrag. Heute heißt es: Ballast abwerfen und Energie klug einsetzen.

Ballast abwerfen: Setzen Sie Ihre Energie intelligent ein

Die gute Nachricht zuerst: Jeder, der sich weniger Stress wünscht, kann sein Ziel erreichen. Wenn Sie dran gehen, den Stressauslösern in Ihrem Leben auf die Spur zu kommen, werden Sie garantiert schnell fündig. Dazu hält die 3B-Methode für mehr Balance© bewährte Techniken bereit. So wird im Seminar oder in der Einzelberatung ein individueller Entlastungskreis entwickelt. Der berufstätige Ralf W. etwa engagiert sich stark für seine Familie. Er findet auf diese Weise heraus, dass „nie Zeit zu haben“ und „Unsicherheit im Job“ bei ihm am meisten für chronischen Stress sorgen.

Schlüsselfragen stellen

Wer sich seine persönlichen Stress-Auslöser systematisch vor Augen geführt und bewertet hat, kann sich daran machen, die Balance zu stärken. Dabei beleuchten wir das Feld zuerst, das für die eigene Entlastung am wichtigsten ist. Ralf W. kämpft am meisten mit dem Zeitdruck. Ihn brachten Schlüsselfragen zu seinem Zeitmanagement weiter, um Ballast und „Energiekiller“ loszuwerden. Beispiele für Schlüsselfragen sind:

· Womit verbringen Sie Ihre wertvolle Zeit genau?

· Wofür verwenden Sie zukünftig weniger Zeit, was können Sie ganz streichen?

· Was liegt Ihnen besonders am Herzen, wofür spendieren Sie mehr Zeit?

· Wann fangen Sie an?

Mehr Klarheit hilft, um realistischer zu planen. Eine Daumenregel will Ralf W. sofort ausprobieren: Nur etwa 70% des Tages mit Aktivitäten zu belegen. So vermeidet er einigen Druck und reserviert sich Zeit zur Entspannung. Am meisten bringt es, wenn berufliche und private Aufgaben beleuchtet werden. So entstehen noch mehr wertvolle Freiräume für Wünsche und Ziele, die Ihnen besonders am Herzen liegen.

Das Ballast-Abwerfen unterstützen individuelle Schlüsselfragen, die sich auf äußere und innere Stress-Auslöser beziehen. So kann nach und nach jeder Punkt aktiv gestaltet werden, der für die Balance wichtig ist. Ich erlebe oft, dass sich durch das bewusste Weiterentwickeln eines Aspekts bereits eine entlastende Wirkung auf den gesamten „Stress-Level“ ergibt.

Stop! Bewusst entspannen

Noch ausgeglichener und vitaler fühlen Sie sich, wenn Sie neben dem Brille-Wechseln und dem Ballast abwerfen auch die dritte Ebene der Methode anwenden: Bewusst entspannen. Kommen Sie morgen wieder und finden dazu aktuelles Expertenwissen.

Wie werden Sie Ballast los? Wie fühlen Sie sich dabei? Setzen Sie Ihre Ideen und Erfahrungen in den Blog.

Über Kommentare zu diesem Beitrag freut sich Susanne Grohs-v. Reichenbach. Entspannungspädagogin und Trainerin für Kommunikation, M.A.

Susanne.Grohs@t-online.de

www.entspannend.com

One Response to “Powern ohne Ende? Wer mit Stress bewusst umgeht, kommt gesünder durch Krisen (4.Teil)”

  1. on 10 Dez 2011 at 09:04Marie

    Ich bin generell begeistert von den Schüssler Salzen . Diese haben mir schon in unterschiedlichen Situationen geholfen. Gegen Stress nehme ich z.B. 5 und 14. Ich rate immer zu dem Gang zu einem Heilpraktiker. Der kann einen richtig einstellen und beraten welche Salze bei dem Problem ratsam sind.

Impressum
Nutzungsbedingungen