Die internationale Medizin ist in ihrem Bemühen, den Menschen länger jung zu erhalten, ein gewaltiges Stück vorwärts gekommen: Demnach hat man eindeutig die neue Waffe gegen die gefürchtete Arteriosklerose entdeckt: Vitamin E.
In den USA gibt es unter den Altersforschern und Ärzten einen guten Ausspruch: Wir alle wollen jung sterben, aber so spät wie möglich. Bei uns ist das nicht anders. Wir wünschen uns, bis ins hohe Alter jung, gesund und schmerzfrei zu bleiben.
Ein großer Feind, der dies sehr oft zu verhindern weiß, ist die gefürchtete Arteriosklerose, auch Adernverkalkung genannt. Sie entsteht durch einen permanent erhöhten Blutfettspiegel, durch Risikofaktoren wie Rauchen, viel und fett Essen, Alkohol, Bewegungsmangel. Die Folgen der Arteriosklerose: Durchblutungsstörungen am ganzen Körper, Beinschmerzen, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Gehirnstörungen, schließlich der Infarkt.
Aus Untersuchungen weiß man, dass manche Menschen schon in relativ jungen Jahren die ersten Anzeichen einer Arteriosklerose aufweisen. Aber egal, ob alt oder jung, jeder hat bisher davon geträumt, ob es nicht möglich wäre, die Adernverkalkung zu verhindern oder gar wieder wegzubringen.
Nun ist der Beweis erbracht. Es ist tatsächlich möglich. Und damit kann jeder für sich selbst etwas gegen Arteriosklerose tun.
Drei Jahre lang wurde eine Aufsehen erregende Studie mit 24 Affen durchgeführt. Sie wurden in 4 Gruppen zu je 6 Tieren betreut.
Die erste Gruppe wurde mit betont gesunder Nahrung versorgt und wies normale Werte auf. Die zweite Gruppe bestand aus Affen, die hohe Cholesterinwerte aufwiesen und bereits deutliche Spuren von Adernverkalkung zeigten. Sie bekamen normale Kost. Diese Gruppe ist am besten mit einem deutschen Durchschnittsbürger zu vergleichen. Die dritte Gruppe – ebenfalls Affen mit Arteriosklerose – erhielt zum Futter täglich Vitamin E. Die vierte Gruppe erhielt vorerst ein Jahr lang normale Kost, dann zusätzlich Vitamin E.
Die Ergebnisse der Studie sind erstaunlich: Die Affen der ersten beiden Gruppen zeigten zunehmende Arteriosklerose. In den Gruppen jedoch, in denen von Anfang an oder erst später Vitamin E in die Nahrung gegeben wurde, wurde die Verkalkung der Adern sichtbar gestoppt und auch wieder zurückgebildet. Ganz deutlich war das an der Halsschlagader der Tiere zu messen.
Für die Humanmedizin bedeutet das eine Sensation. Das Vitamin E wird damit für die Vorbeugung und die Bekämpfung der Arteriosklerose enorm wichtig. Jeder, der sich lange seine Jugend bewahren will, muss sich reichlich mit Vitamin E versorgen.
Reich an Vitamin E sind Vollkornbrot, Weizenkeime, Weizenkeimöl, Nüsse, Milch- und Milchprodukte, Blattgemüse, Müsli. Sinnvoll ist es aber auch, zusätzlich zumindest in Kuren zu 6 Wochen täglich eine Vitamin-E-Kapsel einzunehmen, da die Vitamine in unseren Lebensmitteln durch zu lange Lagerung teilweise schon vorm Verzehr abgebaut sind.

One Response to “Vitamin E hilft gegen Arteriosklerose”

  1. on 25 Mrz 2010 at 18:19Harry Dueck

    Das vit.E wurde schon in den 50 und 60ziger Jahren von den aerzte Brueder Evan Shute und Wilfred Shute sehr erfolgreich
    gegen Kreislaufstoerungen angewand. Sie wirkten in Toronto Kanada.

Leave a Reply

Impressum
Nutzungsbedingungen