Ob man sie nun kaut, ob man sie reibt oder als Ganzes dem Salat beimischt: Es gibt eine Reihe von Samenkernen, die für unsere Gesundheit sehr wichtig sind, weil sie uns vital erhalten und mit wertvollen natürlichen Substanzen versorgen.
An erster Stelle kommen die Kürbiskerne. Man sollte allerdings ausschließlich die speziell gezüchteten weichschaligen Kerne kaufen. Mediziner haben nachgewiesen, dass man mit den reichlichen Mineralstoffen sowie mit dem Inhaltsstoff Sitosterin sämtliche Unterleibsfunktionen stärkt, vor allem die Tätigkeit der Blase. Auch die vorbeugende Wirkung der Kürbiskerne gegenüber späteren Prostatabeschwerden ist erwiesen.
Vor allem Frauen und Mädchen leiden an Eisenmangel. In diesem Fall lohnt es sich, regelmäßig Sonnenblumenkerne zu konsumieren, weil sie reichlich Eisen enthalten.
Walnüsse und Haselnüsse sind eine ideale Nahrung fürs Gehirn, weil sie Magnesium, Vitamin B1, Phosphor und Kupfer sowie reichlich Vitamin E enthalten. Auch leichte Magenbeschwerden kann man durch Nüsse kauen aus der Welt schaffen. Nüsse liefern unserem Organismus auch hochwertige ungesättigte Fettsäuren.
Sesamkerne sind besonders reich an Magnesium für unsere Nerven sowie für die Arbeit des Herzens. Sesam enthält aber auch reichlich Kalzium, Kalium und Phosphor.
Sehr beliebt sind auch Mandelkerne. Sie enthalten besonders viel Kalium und Phosphor und unterstützen damit unsere Verdauung, die Tätigkeit von Herz, Muskeln und Nerven.
Wir sollten viel mehr daran denken, dass Kerne nicht nur ein herrliches Kauvergnügen sind, sondern dass sie auch ein wesentlicher Beitrag zur gesunden Ernährung sind.

Leave a Reply

Impressum
Nutzungsbedingungen