Trendgetränk Chai-Tee

Chai-Tee besteht aus schwarzem Tee, verschiedenen Gewürzen, etwas heißer Milch und Honig oder Zucker. So trinken die Inder ihr Nationalgetränk. Chai beschreibt die traditionelle Art, nach der in Indien Tee zubereitet wird. Bei der klassischen Rezeptur kommen zum schwarzen Tee Gewürze wie Kardamom, Ingwer, Zimt, Nelken, Fenchel und Anis. Ursprünglich stammt das Rezept aus der ayurvedischen Gesundheitslehre, in der diese Gewürze ihren festen Platz haben. Seit Jahrhunderten schätzen die Inder die wohltuende Wirkung des Tees auf Körper und Geist. Keine Frage: Das im Tee enthaltene Koffein belebt, regt aber nicht auf. Kardamom fördert die Verdauung, beruhigt den Magen und hilft bei Erkältungen. Nach der indischen Gesundheitslehre soll das Gewürz zudem für neue Energie sorgen und die Lebensfreude steigern. Ingwer gilt in der ayurvedischen Medizin als Allheilmittel. Er wirkt krampflösend, appetitanregend, verdauungsfördernd und stärkt außerdem das Immunsystem. Es ist also nicht verwunderlich, dass die Inder bei jeder Gelegenheit ihren Chai trinken. Der Tee ist fast überall erhältlich – in Zügen, an Busstationen und natürlich auf Märkten. Weitere Informationen über den Chai-Tee stehen im Artikel \“Chai-Tee\“

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen