Wem seine Gesundheit wichtig ist und wer gewillt ist sich gewisse Ernährungsspielregeln anzugewöhnen, kann bereits mit dem Frühstück gleich den ersten Schritt gegen Gewichtsprobleme und zuviel Körperfett tun.
Ein kohlenhydratreiches Frühstück ist der beste Start in den Tag. Der Stoffwechsel wird spontan angeregt, und der Körperfettanteil wird sich langfristig auf einem gesunden Niveau einpendeln.
Wer das Frühstück ausfallen lässt, verlangsamt seinen Stoffwechsel und angesammeltes Fett wird schwerer verbrannt.
Ein gutes und gesundes Frühstück hebt den Blutzuckerspiegel an und bringt damit die Gehirnzellen in Topform. Viele Studien zeigen, dass ein richtig zusammengestelltes Frühstück den Prozess des Bildens und der Wiedergewinnung von Erinnerungen und das Verstehen und Koordinieren von komplexen Informationen fördert.
Dass das richtige Essen – so genannte „Moodfood\” – eine wichtige Rolle in unserer Ernährung spielt, ist leider immer noch nicht genug bekannt. Wer dem Körper und vor allem dem Gehirn zur richtigen Zeit die besten Nährstoffe zuführt – zum Beispiel ein kohlehydrathaltiges Frühstück mit wenig Fett – kann den Tag mit guter Laune beginnen.
Ein gesundes Frühstück beseitigt auch Stressanfälligkeit. Um die Anfechtungen und Probleme des Tages zu überstehen, sind Serotonin-erhöhende Kohlehydrate und Vitamin B-Komplex wie Mehrkornbrot und Haferflocken das richtige Frühstücksprogramm. Auf Koffein – besonders auf das in Kaffee – sollte man verzichten. Es führt zu verstärkter Nervosität und zusätzlicher Irritation.
Mehr dazu finden Sie in dem Artikel gesund-essen/start-in-den-tag/index.html\”>„Gesundes Frühstück – der richtige Start in den Tag“ …

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen