Menschen, die ausreichend Ballaststoffe aus Vollkornprodukten zu sich nehmen, leiden wesentlich seltener an Typ-2-Diabetes (früher: Altersdiabetes), als Menschen, die nur wenig davon essen. Die Aufnahme von Ballaststoffen aus Obst und Gemüse spielt dagegen keine Rolle für das Diabetes-Risiko. So lauten die Ergebnisse einer neuen Untersuchung, die ein Forscherteam des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Archives of Internal Medicine veröffentlichte. Vollkornprodukte enthalten verschiedene Inhaltsstoffe, von denen vermutet wird, dass sie sich günstig auf den Blutzuckerstoffwechsel auswirken. Zu ihnen zählen vor allem Ballaststoffe und Mineralstoffe wie Magnesium, aber auch phenolische Komponenten. Darüber hinaus verbessern Ballaststoffe aus Getreideprodukten wahrscheinlich die Insulinwirkung, so dass eine ballaststoffreiche Kost den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen lässt und damit Blutzuckerspitzen vermieden werden, die die Entstehung von Diabetes begünstigen. Weitere Informationen dazu finden Sie in dem Artikel „Diabetes vorbeugen: Mit gesunden Vollkornprodukten“ …

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen