Auf die beruhigenden und entspannenden Effekte der See setzt die Thalasso-Therapie – wörtlich übersetzt: Heilbehandlung durch das Meer. Was schon im Griechenland der Antike vom Arzt Hippokrates erkannt und angewandt wurde, ist heute bei zahlreichen Patienten beliebt, darunter Neurodermitiker oder Menschen mit chronischen Erkrankungen der Atemwege.  Thalasso nutzt die Kraft des Meeres mit seinem Potenzial an Spurenelementen, Vitaminen, Proteinen und Mineralstoffen, die im Wasser, den Algen und dem Schlamm enthalten sind. Dabei werden verschiedene Elemente kombiniert: Meerwasserbäder, Algen- und Schlickpackungen sowie Druckstrahlmassagen gehören ebenso zur Therapie wie Wassergymnastik und so genannte Vichy-Duschen. Bei diesen wird der Körper von einem warmen, feinen Meerwasserregen berieselt. Und auch Strandwanderungen sind Teil der Behandlung. In Deutschland findet man nur wenige Thalasso-Zentren, in denen komplette Kuren angeboten werden.  Weitere Informationen über die Thalasso-Therapie finden Sie in folgendem Artikel „Luft, Sonne, Meerwasser: Thalasso setzt auf die Kräfte der Natur“

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen