Schon lange ist bekannt, wie gesund die Ernährung im Mittelmeerraum ist. Griechen und Italiener verbrauchen fast dreimal so viel Gemüse wie die Deutschen. Weiteres Gesundheitsplus: Das sonnengereifte Obst und Gemüse ist prall gefüllt mit einem natürlichen Cocktail aus Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Die Tomate, das Lieblingsgemüse der Italiener, glänzt beispielsweise nicht nur mit einem hohen Vitamingehalt, ihr roter Farbstoff Lycopin schützt auch vor Krebs. Tierisches Eiweiß kommt in südlichen Ländern hauptsächlich in Form von Fisch und Meeresfrüchten auf den Tisch, aber auch Joghurt und Käse werden häufig verzehrt. Fleisch und Eier gibt es nur in Maßen. Weitere Informationen zur Mittelmeerküche und die Rezepte für die 4-Wochen-Kur finden Sie in dem Artikel „Gesunde Mittelmeerküche – Abnehmen mit Urlaubs-Flair“

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen