Indische Kopfmassage

Die indische Kopfmassage wurde von dem indischen Physiotherapeuten Narendra Mehta Ende der 70er Jahre in England entwickelt. Die Kopfmassage hat in Indien im alltäglichen Leben eine lange Tradition. Ihre ca. 1000 Jahre alte Geschichte, basiert auf dem in Indien und auch mittlerweile bei uns sehr bekannten ayurvedischen System.
Beim Friseurbesuch in Indien gehörte die Kopfmassage ganz selbstverständlich dazu. Vor einer Hochzeit wurden Braut und Bräutigam mit speziellen Massageölen massiert, um Gesundheit und Schönheit zu unterstützen. Frauen wurden während der Schwangerschaft sanft massiert, um die körperlichen und seelischen Beschwerden besser ertragen zu können. Nach der Geburt erhalten Mutter und Kind für mehrere Wochen täglich zur Erholung eine Massage.
Die indische Kopfmassage umfasst nicht nur die Kopfhaut, sondern schließt auch den oberen Rücken, den Nacken, die Schultern und das Gesicht mit ein. Bestehend aus verschiedenen Techniken, lassen sich effektiv verspannte Muskelpartien und steife Nacken lockern, die Durchblutung der Kopfhaut wird angeregt und Giftstoffe aus dem Körper abtransportiert. Diese Gebiete werden dadurch wieder besser mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Eine indische Kopfmassage lädt aber auch zum Wohlfühlen, Entspannen und zur Regeneration ein.

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen