Mit dieser Auszeichnung würdigt man eine alte Kulturpflanze, die neben ihrer Nutzung im Brauereiwesen im Laufe der letzten Jahrhunderte auch als Heilpflanze Karriere gemacht hat.
Im Frühmittelalter von Mönchen und Nonnen nur zur Konservierung von Getränken genutzt, entdeckten Ärzte im 18. Jahrhundert seine schlaffördernde Wirkung, empfohlen wurde er aber auch als Heilmittel bei Magenverstimmungen. Heute hat sich Hopfen in Verbindung mit Baldrian als pflanzliches Beruhigungsmittel etabliert. Weiteres zur Geschichte des Hopfens finden Sie in dem Artikel „Hopfen ist Arzneipflanze des Jahres 2007“

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen