Biodynamische Massage

Die Biodynamische Massage wurde von der norwegischen Physiotherapeutin und Psychologin Gerda Boyesen in den 50er Jahren entwickelt. Boyesen wählte den Begriff „biodynamisch“ als Hinweis auf das Prinzip der natürlichen, spontan fließenden Bewegung der Lebensenergie.

Die entspannende, dem Körper und der Seele wohltuende, zumeist sanfte Massage, die mit Hilfe eines Stethoskops ausgeführt wird, lässt Wohlbefinden und Ruhe aufkommen und lindert Schmerzen und Muskelverspannungen. Körper und Organismus werden angeregt, der Stoffwechsel und das Immunsystem gestärkt. Die Lebensenergie beginnt wieder frei zu fließen, was oft zu mehr Lebensfreude führt. Man fühlt sich leichter und hat ein besseres Körpergefühl.

Auf der psychotherapeutischen Ebene der Biodynamik lassen sich über Jahre aufgebaute Muskelverhärtungen und emotionale Blockaden gezielt lösen. Gefühle und Bilder, die dann aus dem Unbewussten auftauchen können, werden durch das therapeutische Gespräch aufgefangen.

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen