Die TCM basiert auf dem Ideal der körperlich-geistigen Harmonie und ist Teil des chinesischen Heilsystems. Sie beherbergt eine Auswahl diagnostischer und therapeutischer Verfahren und basiert auf dem Grundsatz, dass Gesundheit dem Gleichgewichtsszustand von den beiden gegensätzlichen Kräften Yin und Yang zuzuschreiben ist. Diese Polaritäten bringen im steten Wechselspiel die Lebensenergie Qi hervor. Die TCM ist nicht direkt übertragbar auf die westliche Medizin, ist jedoch eine sehr hilfreiche und effektive Ergänzung.

Von den fünf Säulen der Behandlung sind vier von äußerlicher Anwendung: Akupunktur, Massage, Phytotherapie und Ernährung. Mit diesen wird versucht, ein Gleichgewicht der Elemente (bzw. Wandlungsphasen) Wasser, Erde, Holz, Feuer und Metall herzustellen. Bewegungslehren wie etwa Tai Chi Chuan, Quigong, Yoga etc. stellen die fünfte Säule der Behandlung dar.

Comments are closed.

Impressum
Nutzungsbedingungen